15. HVB Citylauf

Nach dem guten Ergebnis im letzten Jahr, mußte ich in dieses mal im C-Lauf (für ambitionierte Hobbyläufer) an den Start gehen.

Start war am 07.05. um 19:25 Uhr und ich noch keine 24 Stunden 30 Jahre alt 🙂 . Ziel war für mich, zumindest unter 45 Minuten zu brauchen, damit ich nicht in den Start des B-Laufes rein prassel. Habe mich auch schön warmgelaufen. Wetter war, für den HVB Citylauf, überraschend trocken aber dann doch ein wenig kühl. Bin deswegen auch mit längerer Hose und 3-lagig an den Start gegangen.

Habe mich am Start auch gleich recht weit hinten eingereiht, damit ich möglichst wenigen im Weg stehe. Ging auch gut auf diese Taktik, leider ist vor uns im Getümmel jemand gestürzt. Hoffentlich geht es im gut. Erste Runde habe ich auch wohl sofort mein Tempo gefunden. Das Feld natürlich recht eng zusammen und der Rundenzähler kam nicht mehr aus dem Piepsen heraus. Ab und zu flitzte jemand recht flott vorbei doch habe ich mich die ganze Zeit recht gut gefühlt. In der vierten Runde ist dann mein Läuferblock überrundet worden, doch in der letzten Runde durfte ich auch einmal überrunden.

Am Ende der letzten Runde dann versucht mehr „Druck“ zu machen. Rund 400 Meter vorm Ziel wurde ich von einem Highspeed-Bayern-Fan überholt. Konnte ich nicht auf mir sitzen lassen und ich versuchte mich an seine Fersen zu heften. Ein mörderischer Endspurt und im Ziel Bestzeit mit 41:58 min. Mußte dann erstmal ausgiebig ausschnaufen um danach das Bavaria Weizen alkoholfrei und das Sodenthaler Wasser zu genießen.

Kurz nach meinem Zieleinlauf startete auch der B-Lauf mit der Frauen-Elite. Ich glaub die rennen schneller als ich bei meinem Endspurt. Der schnellste Mann war bei fast genau 21 min im Ziel.

Nächstes Jahr ist der Lauf dann wieder später am 22. Mai. Und ich hoffe ich bin wieder mit dabei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.