Archiv der Kategorie: Computer

Nokia N8 – Mein Vorweihnachtsgeschenk

Mal wieder was von meiner Technik-Front. Schon seit einiger Zeit spielte ich mit dem Gedanken mir ein neues bzw. aktuelleres Handy zuzulegen. Insbesondere die Alleskönner (= Smartphones) haben es mir angetan. Bisher war ich jedoch mit meinem Nokia N73 doch recht zufrieden. Ein paar Sachen störten mich dann mit der Zeit dann schon wie z.B. spezieller Audio-Ausgang, kann keine mp4 abspielen usw.

Doch welches Handy sollte es werden? Minimum sollte sein:

  • Touchhandy und in der Folge auch ein größeres Display
  • Navigation
  • vernünftiger Audioausgang
  • WLAN-fähig
  • und aktuelle Videoformate (hauptsächlich mp4) sollte abspielbar sein.

Irgendwie landete ich dann immer wieder bei Nokia , da insbesondere die Navigation (OviMaps) gleich mit integriert, kostenlos und auch Offline verwendbar ist. Und dann wurde das Nokia N8 veröffentlicht und ich war schon von den technischen Daten begeistert. Sogar die negativen Stimmen wie „zuwenige Apps“, „schwache Prozessorleistung“ usw. konnten mich schrecken.

Dann gabs das Angebot des MediaMarkts: Nokia N8 in dunkelgrau für 429,- €. Zu der Zeit gerademal 20 € über dem günstigsten Online-Anbieter. 2 Tage später startete die MediaMarkt-Aktion 50 €-Gutschein für 40 € und ich schlug zu.
Im Endeffekt kostete mich das gute Stück dann ~ 350,- € und ich strahlte als ich es in den Händen hielt.

Gefühlt leichter als mein altes Handy und das Gehäuse auch irgendwie besser. Gleich alle aktuellen Updates aufgespielt und schwupp war schon ein kostenloses Spiel mit installiert. Real Golf 2011 nannte es sich. Gleich danach über OviStore weiter nach kostenlosen Spielen bzw. Programmen gesucht und gleich fündig geworden:

Alles über WLAN heruntergeladen und installiert.
Opera Mobile läßt sich wirklich besser bedienen als der mitgelieferte Browser.
OviMaps schon in Nürnberg getestet und für gut befunden (sogar ein paar Gebäude in 3D mit dabei).
Musik-Player funktioniert auch und habe nichts daran aussetzen und mit dem Video-Player ist es genauso.
Kamera mit 12 Megapixel ist integriert und macht Bilder, nur habe ich mir diese noch nicht auf dem PC angeschaut.

Die vielen Funktionen des Handys habe ich noch gar nicht alle genutzt, aber ich muss sagen: ich bin begeistert.

Jetzt muss das Handy noch ewig halten und ich bin glücklich!

Data Crow

Auf der Suche nach einem Medien-Verwaltungsprogramm bin ich auf DataCrow gestoßen. Schon in der Grundausstattung ist es möglich Bücher, Musik-CD’s, Filme und vieles mehr zu verwalten. Auch eine Benutzerverwaltung ist mit integriert.
Informationen zu Büchern, Filmen usw. kann das Programm automatisch von Amazon, imdb und anderen Quellen automatisch beziehen und auch aktualiseren.

Natürlich ist es auch möglich die Funktionen weiter zu erweitern bzw. für sich selbst weitere Kategorieren einzufügen. Eine deutsche Sprachdatei ist auch verfügbar, die aber noch nicht perfekt ausgereizt ist.

Es können auch Berichte in html oder pdf ausgegeben werden. Und auch diese können individuell zusammengestellt werden. Ich habe z.B. die Vorlage für die Filme-html’s ein wenig meinen „Bedürfnissen“ angepaßt und möchte diese auch gleich zur Verfügung stellen: Downloadlink
Die Datei einfach unter datacrow\reports entpacken.

Ich möchte nicht auf jede Kleinigkeit eingehen, das das Programm kann, drum hier nur ein paar Stichpunkte:

  • Plattformunabhängig und Portabel
  • Einfach bedienbar und Funktionsreich
  • Optional internal web server und web GUI
  • PDF, Html export
  • Eigene Module können erstellt werden
  • usw.

Neuer Bildschirm – Samsung P2370

Nachdem ich jahrelang an einem kleinen 17″ Zoll Monitor von Dell arbeiten durfte (E176FP), wurde es langsam Zeit einen neuen und größeren Monitor zu besorgen. Was der Monitor mindestens können sollte war:

  • mindestens 22″
  • einen DVB-T-Tuner
  • Full-HD Auflösung
  • und so viele Anschlüsse als möglich

Vor kurzem sah ich dann einige Angebote von LG und Samsung Monitoren und am Ende habe ich mich dann für den P2370HD von Samsung entschieden. Nach kurzem Suchen und Preisvergleich im Internet und im Mediamarkt, habe ich mir den Monitor gleich bei vertixx bestellt und abgeholt. Ging ganz flott und unkompliziert. War sogar 70 € billiger als im Mediamarkt und hatte fast den selben Preis wie bei Amazon.

Sofort das gute Stück aufgebaut und meinen uralten Toshiba-Laptop (Satellite3000) angeschlossen.

Und gleich der Schock, alles verzerrt und mein Laptop kann keine Breitbild-Auflösung. Nach einem Treiber-Update war doch die volle Auflösung möglich. 2002 gabs wohl noch keine Widescreen-Bildschirme. Und jetzt voller Breitbildgenuss.

Noch schnell eine Antenne dran gehängt und den Sendersuchlauf gestartet. Es wurden sage und schreibe 35 Sender gefunden und das mit einer Zimmerantenne. Hier ist wohl das DVB-T Eldorado.

Somit Fernsehen und am Computer arbeiten gleichzeitig möglich.

Aufbau des Geräts ging ganz einfach und auch die Beschreibung ist sehr verständlich. Bild finde ich Klasse, wobei ich hier nicht großartig Games zocke. EPG der Sender wird auch flott heruntergeladen und der Videotext funzt ohne Probleme. 4:3 Sendungen erkennt er wohl nicht automatisch, muss ich aber nochmal genau in der Anleitung nachschauen.

Also nur zu empfehlen dieses Gerät.

Also nächstes muss dann wohl der passende Laptop her.

Thingamablog spricht deutsch

Seit dem Update von Thingamablog auf die Version 1.5.1 musste ich mit einer englischen Oberfläche kämpfen.
Auf der Suche nach einer deutschen Sprachdatei bin ich auf die Seite von Christian Hahn gestoßen und habe dort eine von ihm schon teilweise übersetzte Version gefunden.

Es juckte mich dann sofort in den Fingern und mit Hilfe einer Anleitung von der Thingamablog-Seite habe ich versucht die Übersetzung zu verbessern.

Es hat doch tatsächlich geklappt und hier gleich die Anleitung zum Installieren:

  1. Download der lang_de.zip (Rechtsklick => Ziel speichern unter)
  2. Im Ordner lib der Thingamablog-Installation speichern.
  3. Thingamablog neu starten.

Das war es dann auch schon und Thingamablog spricht deutsch.

Für Verbesserungen habe ich natürlich ein offenes Ohr.

Sport-Community 1-2-sports

Möchte euch mal eine kleine feine Seite vorstellen und zwar nennt die sich 1-2-sports .

Selbst bezeichnet sich die Seite als Sport-Community, ich verwende sie als mein Trainingstagebuch. Man kann alle Trainings eingeben über Tischtennis, Fußball, Joggen, Gehen, Wandern usw. usf. und bekommt zu jedem Training gleich auch eine Kalorienausgabe mit ausgespuckt. Für Joggen, Gehen, Wandern u.ä. kann man sogar die Strecken speichern und nachmessen. Auch die Daten von GPS-Uhren wie Polar oder Garmin können Import werden.

Narürlich kann man sich auch mit anderen Sportlern in der Community vergleichen und zwar über Wettbewerbe oder man sieht ob jemand anderes bei einer Sportveranstaltung (z.B. Berlin Marathon) teilnimmt.

Wenn man viel sportelt auch eine tolle Sache zum dokumentieren. Für eine paar Euro kann man auch Zusatzfunktionen freischalten, die man eigentlich nicht wirklich braucht, ansonsten ist die Seite komplett kostenlos.

Hier sieht man auch mal meine Profilseite so als kleiner Einblick in die Funktionen.

Adventskalender

Wie jedes Jahr gibt es im Internet eine Vielzahl an verschiedenen Adventskalendern zur Auswahl. Hier meine Kleine, die ich regelmäßig besuche:

  • Chip – Hier gibt es jeden Tag einen frischen Download. Ohne Anmeldung
  • Stern – Ebenfalls Downloads. Ohne Anmeldung.
  • Globetrotter – Jeden Tag ein anderes Produkt zu einem günstigeren Preis.
  • Funsporting – Jeden Tag ein Gewinnspiel. Nur E-Mail und Name hinterlassen. E-Mail-Link muss man dann noch bestätigen
  • Westfalia – Jeden Tag ein Gewinnspiel. E-Mail und Adresse angeben.
  • Panasonic – Hier vorher anmelden und jeden Tag ein anderes techn. Gerät gewinnen.
  • Toshiba – Hier ebenfalls anmelden und jeden Tag was anderes gewinnen.
  • DHL – Jeden Tag was anderes zu gewinnen, meist eine Wii. Adresse und E-Mail hinterlassen.
  • Esprit – Anmelden und jeden Tag ein Spiel spielen und vielleicht auch gewinnen

Bis jetzt habe ich leider noch nichts gewonnen, aber ich drück trotzdem noch fest die Daumen. Vielleicht habt ihr auch Glück.

Thingamablog 1.5 released

Am 23.11. wurde Thingamablog 1.5 released und ich habe natürlich sofort und ohne Probleme umgestellt.

Thingamablog ist eine Desktop-Blogging-Anwendung, das heißt auf dem Rechner installieren und Blog wird dann über FTP oder E-Mail hochgeladen. Gibt auch eine kleine deutsche Community.

Das Layout ist eine Vorlage von Andreas Viklund / Ainslie Johnson. Natürlich meinen kleinen wenigen Notwendigkeiten angepaßt, wie zum Beispiel der Sprache und das wunderhübsche Logo. Schön ne? Blick aus unsere Wohnung!

Dann noch eine Möglichkeit zum Kommentieren hinzugefügt, mit Hilfe von disqus.com . Da ja keine MySQL-Datenbank bzw. dynamische Inhalte in dieser Seite sind, ist dieser „Umweg“ notwendig.

Am Ende noch ein wenig die E-Mail-Adresse verschleiert. Tipp von Robert Kehl. Dann hoffe ich mal, dass ich von Spam verschont bleibe.

Jetzt muss ich nur noch regelmäßig im Blog schreiben!