Schlagwort-Archive: Rotary-Benefizlauf

1. Rotary-Benefizlauf-Aschaffenburg

Bei der Abholung der Startnummer zum Hypolauf wurde mir ein Flyer in die Hand gedrückt mit den Daten zum 1. Rotary-Benefizlauf-Aschaffenburg für den 15.07.2011. Habe mir den Lauf auch im Hinterkopf behalten und mich dann auch eine Woche vorher angemeldet, in der Hoffnung, dass es gutes Wetter geben wird.

Der Lauf fand in Mainaschaff am Mainparksee statt, also eigentlich nichts mit Aschaffenburg, nur direkt daneben. Strecke rund um den Mainparksee und das viermal. Aber zuerst einmal hinfahren. Natürlich rechtzeitig los und das Auto auf dem Besucherparkplatz abgestellt. Und nun wohin? Na mal den „Massen“ nach und nach einer gefühlten halben Seeumrundung fand ich auch den Start-/Zielbereich. Startnummer abgeholt und dann die kleinen bei der einfachen Seeumrundung beklatscht.

Startschuss für die 10 km war dann Punkt 19 Uhr. Ziel hab ich mir nicht ausgesucht, und mich dementsprechend auch hinten angestellt. Zuerst ging es auf einer schön breiten Asphaltstraße durch den Campingplatz bis ungefähr auf Höhe der Sauna. Dort dann nur noch ein Schotterweg. Ich fand schnell ein zügiges Tempo und fühlte mich gut. Nach der ersten Runde stand eine 12 bei der Minutenanzeige und ich träumte schon von einer Bestzeit. Nach der zweiten Runde dann Lauf-Shirt ausgezogen und meinem Fan an der Strecke zugeschmissen :-). Hatte ja noch ein Funktionsunterhemdchen drunter. Durchgangszeit hab ich verpaßt, fühlte aber, dass ich flott unterwegs war.

Nach der dritten Runde eine Durchgangszeit von 36:25 (oder so). Ui, wird das was mit unter 49 min? Durfte auch schon mit ersten Überrundungen beginnen (ungewohnt). Zieleinlauf dann bei genau 48:59 min und diesmal war nix mehr mit Endspurt. War echtmal platt.

Neue persönliche Bestzeit und gleich mal ein paar Fläschchen Wasser hinter die Binde gekippt.

Danach noch die Lauf10!-Gruppe vom TV Mömlingen beim Zieleinlauf beklatscht für Ihre Premiere auf der 10km-Strecke (waren 16 Läufer).

Schöne Veranstaltung, die Rotarier waren mit Spaß bei der Sache und ich komme nächstes Jahr vielleicht wieder.

Achja, der Erlös des Laufes geht an: Initiative SMA