Schlagwort-Archive: Training

4 Jahre Jogmap + 2000 km

Ich glaube es kaum, in meinem Profil steht: Mitglied seit 4 Jahren 21 Stunden. Dass ich so lange durchhalte habe selbst ich nicht für möglich gehalten. Und Tara gestern sogar noch den 2000sten Kilometer joggend hinter mich gebracht. Mal Zeit zurückzuschauen oder?
Zu Beginn hat mich eine Arbeitskollegin zum mitlaufen überredet. Naja, warum nicht. Bewegung tut ja jedem gut und „Laufschuhe“ hatte ich ja zuhause. Kennt ihr die blauen Bundeswehrtreter mit den Noppsen unten dran? Genau mit denen bin ich gestartet.
2008: Mein erster Lauf ging dann über rund 5,4 km in 39 min und zwar auf dieser Strecke. Ging alles locker flockig und war nicht so langweilig wie befürchtet.
Erster Wettkampf auch schon 3 Monate später und mit einer Zeit von 53:02 über 10 km. Jahreskilometer 139 und im September dann schon wieder Schluß mit Laufen.

2009: In diesem Jahr erst wieder im März gestartet, aber diesmal mit richtigen Laufschuhen. Und versucht mich in der Länge meiner Läufe zu steigern, ging aber doch selten über 10 km.
Jahreskilometer 337 verteilt auf 40 Läufe, Durchschnittsgeschwindigkeit 5:55 min/km und wieder Laufsaisonende im September.
Insgesamt an 6 Läufen teilgenommen, davon 2 10er. 10er Bestzeit auf 50:20 min hochgeschraubt.

2010: Das erste Mal das Laufband getestet und für nicht wirklich schön befunden. Saisonstart wieder im April bei mir. Läufe selbst wurden länger und es haben sich auch mehr Hügel eingeschlichen. Das erste Mal Monate mit über 100km.
Jahreskilometer 517 verteilt auf 59 Läufe, Durchschnittsgeschwindigkeit 5:52 min/km und Laufsaisonende in den Oktober verschoben.
Insgesamt an 8 Läufen teilgenommen, davon 3 10er, 10er Bestzeit auf 49:17 geschraubt, 5km-Zeit auf den Asphalt gebrannt von 23:49.

2011: Das erste Jahr jeden Monat mind. einmal gelaufen. Für Läufe unter 8 km geh ich nicht mehr aus dem Haus ^^. Das erste Mal mit Wochen über 30km. Das erste Mal über 15 km und 90 min gelaufen und zwar auf dieser Strecke. Öhm Halbmarathon, spukt mir so langsam im Kopf herum.
Jahreskilometer 673 verteilt auf 69 Läufe, Durchschnittsgeschwindigkeit 5:49 min/km.
Insgesamt an 11 Läufen teilgenommen (davon 4mal Wintercross als Trainingslauf), 10er Bestzeit 48:30er. Noch immer fallen Bestzeiten auf allen Wettkämpfen (kürzeren an denen ich auch regelmäßig teilnehme).

2012: Weiter auf Rekorde-Jagd, schon jetzt habe ich 340 Jahreskilometer und meine lauflastigen Monate kommen noch. Juni schon 70 km bei 6 Läufen auf dem Tacho. Kaum noch Läufe unter 10 km. Man sieht wo es hingehen könnte. Halbmarathon im September oder Oktober? Mal schauen, lange Läufe (Dauer 90 min) schlauchen mich doch schon und nach Plan will ich nicht trainieren. Ich hoffe ich kann mich mit der Zeit an lange Strecken gewöhnen, dann sollte der Halbmarathon ja lässig drin sein.

Nächster Lauf: Sefra rennt, und diesmal schneller als nen 5er Schnitt? 😉

Sport-Community 1-2-sports

Möchte euch mal eine kleine feine Seite vorstellen und zwar nennt die sich 1-2-sports .

Selbst bezeichnet sich die Seite als Sport-Community, ich verwende sie als mein Trainingstagebuch. Man kann alle Trainings eingeben über Tischtennis, Fußball, Joggen, Gehen, Wandern usw. usf. und bekommt zu jedem Training gleich auch eine Kalorienausgabe mit ausgespuckt. Für Joggen, Gehen, Wandern u.ä. kann man sogar die Strecken speichern und nachmessen. Auch die Daten von GPS-Uhren wie Polar oder Garmin können Import werden.

Narürlich kann man sich auch mit anderen Sportlern in der Community vergleichen und zwar über Wettbewerbe oder man sieht ob jemand anderes bei einer Sportveranstaltung (z.B. Berlin Marathon) teilnimmt.

Wenn man viel sportelt auch eine tolle Sache zum dokumentieren. Für eine paar Euro kann man auch Zusatzfunktionen freischalten, die man eigentlich nicht wirklich braucht, ansonsten ist die Seite komplett kostenlos.

Hier sieht man auch mal meine Profilseite so als kleiner Einblick in die Funktionen.

Saisonstart

Die Laufsaison fängt für mich nun wieder an. Wie angedroht in meinem letzten Blogeintrag vom 15.09.

 Meinen letzten Lauf habe ich am 21.09. getätigt, also vor knapp über einem halben Jahr. Und Gestern ging es dann für mich das erste Mal in diesem Jahr wieder auf die Piste. Natürlich bei blauem Himmel und über 15°. Habe mir auch tags zuvor extra neue Laufschuhe gegönnt um noch eine Zehntelsekunde je Kilometer schneller zu sein.

 Der erste Lauf lief dann auch ganz gut, merkte nur, dass mir wieder die nötige Luft fehlt. Kommt aber hoffentlich noch.

 Ziele diese Saison:

 Wie man sieht, alles Teilnahmen. Zeiten mach ich mir keine großen Gedanken, die nehm ich einfach mit.

 Dann hoffe ich mal auf eine verletzungsfreie Saison.

Wird immer leichter

das Training.

Seit meinem letzten Blogeintrag hat sich doch schon einiges getan. Am 25. das erste Mal 10 km am Stück gejoggt, auf der Goldbacher Wintercrossstrecke (300 Höhenmeter) und genau bei 1:15h im Ziel eingeschlagen.

Eine Woche später nochmal die selbe Strecke und am Ende sogar ne Minute schneller gewesen. Beste war aber, das meine Laufkolleginnen da auch mithalten konnten :).

Gestern dann auch wieder auf Tour gewesen und knapp 8 km hinter mich gebracht. War aber diesmal eine flache Strecke ohne Berge. Bei der Hitze wollte ich mir steile Berge einfach nicht antun.

Neues Saisonziel ist die Teilnahme an 2 Rennen (Hobbyläufe 😉 ) im September einmal 10 und einmal 5 km. Vielleicht kann ich noch ein bischen an meiner Schnelligkeit schrauben. So ein Schnitt um die 6:30 wäre dann schon schön.

Längste Strecke ever

Bin ich heute gelaufen, und zwar 6,6 km … sind nur 600 m mehr als sonst, hat sich aber stark in der Zeit niedergeschlagen.

Zuerst aber Bericht zu der letzten Woche: Am 11. ein Fußball-Kleinfeld-Turnier, Montags dann das wöchentliche Kicken und am Dienstag eine 6km-Runde gelaufen. Hab dann auch schon die Überbelastung bemerkt insbesondere im Knie.

Habe mir dann auch eine größere Pause bis heute gegönnt und heute dann diese 6,6 km Strecke eingeweiht. War nicht allein unterwegs sondern hatte 2 Bekannte mit dabei die sich die Strecke ausgesucht haben. 2 längere Steigungen waren auf dem Weg und insgesamt 185 Höhenmeter bewältigt. Am Ende leider nur ein 7:48 min Schnitt für den km. Waren einige Gehpausen dazwischen um auf die beiden anderen zu warten.

Leider wurde mein Ziel, Teilnahme am WIKA-Staffel-Marathon, abgesagt (viel zu wenige für eine Mannschaft). Jetzt wurde mir ein Halbmarathon für September vorgeschlagen. Aber so wirklich ziehen tu ich da noch nicht.

Nächste Woche dann wieder was neues … wenn ich die 50km geknackt habe.

Es wird immer leichter

… das joggen.

Letzten Freitag eine neue Strecke ausprobiert mit meinen 2 Laufpartnerinnen. Hatte die mir irgendwie flacher vorgestellt. War am Ende dann doch ein ständiges Auf und Ab. Kleinere Schwierigkeiten wurden auch noch auf der Strecke verteilt wie z. B. durch Regen teilweise ausgespülte Wege, Wurzeln verteilt in der Strecke (besonders wenn es bergab ging) und größere Schottersteine. Giftige Anstiege, die sich dann auch in der Endzeit bemerkbar machten. Für knapp 5 km 40 Minuten gebraucht.

Gestern dann wieder mal die 5,5 km Strietwald-Runde gelaufen und ein neuer Mitläufer dabei. Hat ein wenig gebremst, aber die nächsten Läufe wird er schon schneller werden. Hab dann Schlußberg mal einen kleinen Sprint versucht und meinen Puls in herzerfrischende Höhen gejagt. Dafür dann ein kleines Stretch-Päuschen auf der Kuppe gemacht.

Kleiner Ausblick: Freitag gibts ein Kleinfeld-Fußballturnier für Hobbyspieler und am Sonntag morgen vielleicht mein erster „Wettkampf“.

Mal wieder gelaufen

Woche ist um und ich melde mich wieder zu Wort.

Seit Dienstag bin ich keinen Kilometer joggen gegangen. Hatte es am Freitag vor konnte aber nicht, da mein Rücken Probleme machte (Nerv eingeklemmt oder sowas).

Dafür durfte ich mich heute wieder einmal quälen. Spürte noch das Feierabendkicken von gestern in den Beinen konnte aber das Tempo meiner beiden Mitläufer mithalten.

28° Grad im Schatten und denselbigen haben wir in unserer Strecke auch fast durchgehend gefunden, war dann doch ganz angenehm. In der prallen Sonne wäre das wahrscheinlich nichts geworden. Schlußanstieg auch mal wieder meisterlich geschafft trotz leichtem Zwicken im Oberschenkel und dann auch noch ne Minute schneller als letztes Mal (6 km in 39 min).

Hoffentlich klappts diesmal am Freitag wieder mit einer Laufrunde.

Warm war’s

Schon wieder eine Woche rum, seit meinem letzten Eintrag.

Bin am Freitag meine 5,5 km-Runde alleine gelaufen und hat ganz gut geklappt (34 min). Am Schlußanstieg ging mir aber fast die Puste aus.

Gestern Abend dann eine recht leichte 6 km-Runde im Park mit einer Kollegin. 40 min dafür gebraucht, ist aber i.O. da mir das Fußballkicken vom Vortag noch in den Beinen steckte und recht hohe Temperaturen am Start waren.

Aber erste Erfolge meine ich schon zu spüren. Bin schon nicht mehr sooo schnell außer Atem.

Bis nächste Woche!

Der Tag danach

Gestern bin ich also das Erstemal joggen gegangen. Knapp 5,5 Kilometer in 39 min.

Nicht schlecht für den Anfang. Schauen wir mal ob ich auch mein Trainingspensum einhalten kann.

Wenn ich mir die Zeit so anschaue, müßte mein es mein Ziel sein diese auf knapp 33 min zu senken. Dann werd ich mich auch nicht bei einem möglichen Jedermannlauf nicht blamieren.

Der Anfang

Ja, heute wurde es geschafft. Ich wurde dazu überredet am WIKA-Marathon in Klingenberg teilzunehmen. Sind ja nur 6 km für jeden, doch für mich als blutiger „Jogganfänger“ muß mich ja darauf einmal vorbereiten.

Laufstil, Tempo, Atmung usw. für mich zu finden.

Morgen ist das erste Training. Drückt mir die Daumen, dass ich mit den Mädels (Trainingsgruppe) mithalten kann